Gebärmutterhals-Katheter

Endlich: Schmerzfreie Spiralen-Einlage zur Empfängnisverhütung!
Ohne unnötig belastende Medikamenteneinnahme!

Spiraleneinlagen waren bisher durch die notwendige Dehnung des Gebärmutter-Halskanals mit unterschiedlich starken Schmerzen für die Patientinnen verbunden…

Damit ist endlich Schluss!

Ein flexibles seit Jahren bewährtes Kathetersystem nach Dr. Kanne ermöglicht die schmerzfreie Einlage einer Spirale und deren Wechsel!

Dafür steht Ihnen jetzt Neu auch für die junge „Jaydess Patientin“ ein noch schmalerer und individuell flexibel formbarer Katheter zur Verfügung.
Ein weicher Kunststoffschlauch, wahlweise mit innen liegendem biegsamen Metallröhrchen (herkömmliches Modell), lässt sich schonend und schmerzfrei in den Gebärmutter-Halskanal vorschieben.
Dabei wird zur örtlichen Betäubung fortlaufend Betäubungsgel (2%-iges Lidocain) abgegeben. Anschließend lässt sich durch weiteres Vorschieben des Katheters leicht die Länge der Gebärmutter messen.
Vor der dann schmerzfreien Spiraleneinlage sollte 5 bis 7 Minuten gewartet werden. Dann ist die optimale Wirkung des Betäubungsgels sowohl an der Schleimhaut des Gebärmutter-Halses als auch an dem umgebenden Nervengeflecht sichergestellt.

Sie möchten von dieser effektiven Methode profitieren!
Dann wenden Sie sich an Ihre Frauenärztin oder Ihren Frauenarzt.


Universalkatheter mit Lidocain-Gel-Spritze

 

Info-Tel. 0171-6247163
info@kamed-gyn.de

weitere Produktinformationen für Ärzte

Patienteninformation